Autor: tkw

KINDERTAG ALS TAG DER OFFENEN TÜR DER TENRI KULTURWERKSTATT

| Feier |  SO/08.05.22/11:00-17:00 |  Die TKW feiert mit Ihnen ihr 16-jähriges Bestehen mit einem Tag der Off enen Tür. Erleben Sie vielfältige japanische Gerichte und das TKW-Kursangebot, an dem Sie kostenlos teilnehmen können: Origami, japanische Stickkunst, Kimono-Anprobe, Flechten, Teezeremonie, Koto, Gagaku. Auf dem Hof warten Essstände für Taiyaki, Takoyaki und ein japanischer Flohmarkt auf Ihren Besuch! Eintritt frei!

TANZ: SHIZUKA – MINDFULNESS/ YOKO SOBUE (CHOREOGRAPHIN), CÉCILE RAYMOND, JUTTA MAYER (TÄNZERINNEN), SANDRINE PAGÈS (KOMPONISTIN)

| Tanz | SA/30.04.22/19:00 und Livestream (Youtube-Seite »TenriKulturWerkstatt«) |  Eine Performance basierend auf der Teezeremonie. Die Intention dieser Performance ist, einen Zufl uchtsort und eine physische und moralische Transformation durch das Ritual zu kreieren. Durch das Verlassen des Alltags und den Fokus auf jeden fl üchtigen Moment, ohne Verabschiedung zusätzlichen Urteils, kann der Zustand der Meditation, die „Achtsamkeit“, erreicht weden. Dies ist die Essenz der Teezeremonie. Der Titel dieses Stückes „SHIZUKA“ (der japanische Begriff für das Schweigen, die Ruhe) fasst den Geist dieser Performance zusammen. Die Auff ührung ist multidisziplinär, und für die Musik wurden speziell Klänge japanischer Instrumente verwendet. Die Manipulation von Objekten und eine Videoprojektion bringen eine Atmosphäre des Zen hervor. Wir glauben daran, dass das Ritual durch seine stille Kraft die Gemeinschaft erneuert. Wir wollen diese Erfahrung mit den Zuschauern gemeinsam in Zeiten der Krise erleben. Eintritt 20,-€, ein Getränk inklusive, nur mit Reservierung

AUSSTELLUNG: AUF DER SUCHE NACH DEM PARADIES WHERE IS MY PARADISE: SHIGE FUJISHIRO SCHEIN PARADIES? – MOND SCHEIN!: CATHARINA DE RIJKE

| Ausstellung | FR/29.04.22/19:00 |  Der japanische Künstler Shigenobu Fujishiro schafft kunstvolle Ergebnisse mit Perlen und Draht sowie auch mit Sicherheitsnadeln – prachtvolle Muster – immer ein Spiel mit der Wirklichkeit. Die niederländische Künstlerin Catharina de Rijke refl ektiert seit vielen Jahren die japanische Kultur – ihre Malerei, ihre Techniken, die Literatur und Philosophie. Catharina die Rijke spricht davon, dass ihre gemalten Landschaften auch Körper sind, ihre gemalten Körper auch Landschaften. Die Körperhaftigkeit wird dabei besonders an den Oberfl ächen der Gemälde deutlich, die oft haptisch hervortreten – sei es durch das Auftragen und Auskratzen von Acrylfarbe auf Segeltuch und Leinwand, sei es durch das Einarbeiten von Pigmenten und Kreide. Im malerischen Prozess wachsen die Gebilde zu einer eigenen körperhaften Existenz. Ausstellungsdauer: 29.04.-28.05.2022, dienstags bis samstags 13:00-19:00

KONZERT: JAPANISCHES HARFENPROGRAMM ISABELLE MARCHEWKA

| Konzert | SA/26.03.22./19:00 + Livestream (Youtube-Seite »TenriKulturWerkstatt«) Das Programm des Konzerts umfasst Stücke von japanischen Komponisten, sowie Stücke inspiriert von der japanischen Kultur. Ein frühlingshaftes Harfenprogramm mit Musik von Joe Hisaichi aus den Ghibli Filmen wie z.B. Das wandelnde Schloss“ und anderen japanischen zeitgenössischen Komponisten wie z.B. Toshio Hosokawa und Minako Tokuyama. Mit kurzen japanischen Gedichten über die Kirschblüte und kurzen Filmausschnitten vor und während der Musik Eintritt 20,-€, ein Getränk inklusive, nur mit Reservierung

AUSSTELLUNG: DYNAMISCHES PUZZLE VALÉRIE SALERNO & KEIKO KOANA

| Ausstellung | FR/25.03/19:00 | Dynamisches Puzzle als künstlerischer Ausdruck Unzählbare Lebewesen exist ieren auf der Erde strukturell und biologisch eng verbunden. Auch die Menschen bilden da keine Ausnahme und bilden nur einen Teil der Umwelt. Die gesamte Struktur des Leben in der Umgebung kann man mit einem Puzzle vergleichen. Jedes Lebewesen (auch der Mensch) scheint einzeln und individuell zu leben, jedoch ist es von der Gesamtheit des Lebens abhängig. Ein Piece ist ein Teil des Puzzles. Wir können eine neue Perspektive fi nden, damit wir nicht nur auf das Individuum achten, sondern auch die Gesamtheit des Lebens respektieren. Ausstellungsdauer: 25.03.-16.04.2022, dienstags bis samstags 13:00-19:00

KURS: Washishû/Japanische Stickkunst/ Beate Pietzsch

| Kurs | MI/02.02.-06.02.2022/10:00-17:00 | Die japanische Stickkunst刺繍{shishū}geht auf die asiatische Stickkunst aus Indien entlang der Seidenstraße nach China um 500 n. Chr. zurück. Sie entwickelte sich vor allem mit der buddhistischen Bilderkunst. Während der Herrschaft der Kaiserin Suiko (554-628) wurde diese Kunst mit dem Aufbau von Tempeln und buddhistischen Statuen in Japan besonders intensiviert. Seit der Heian-Zeit (794-1185) wird die Technik für die Kostüme der Hofmusik Gagaku und andere künstlerische Kleidungen verwendet. In langen Isolationsphasen entstand in Japan eine Stickkunst (Shishū) eigener Prägung. Neue Techniken wurden entwickelt und perfektioniert. In diesem Kurs erlernen die Teilnehmenden intensiv die Technik, indem sie ein eigenes Werk sticken. Anmeldung ist erforderlich unter: Beate Pietzsch: nc-pietzsbe@netcologne.de

KURS: Koto (Wölbbrettzither)/ Naoko Kikukchi (Sawai Koto Europe)

| Kurs | SA/28.01./16.02./09.03./06.04.2022/11:00, 12:00, 13:00, 14:00, 15:00, 16:00, 17:00, 18:00 | Als Nachfolgerin der Meisterin Makiko Goto setzt die Meisterin der Sawai Koto Europe Naoko Kikuchi den Kurs fort. Das Instrument kann auf eine 1300-jährige Geschichte in Japan zurückblicken. Die Koto entwickelte sich mit der traditionellen Musik Japans und wird heute häufig mit der klassischen sowie zeitgenössischen Musik zusammen gespielt. Die Struktur des Instruments ist einfach aus Holz und Saiten aufgebaut, kann jedoch verschiedene feine Klänge erzeugen. Nach Wunsch kann eine von der Schule anerkannte Qualifikation durch eine Prüfung erworben werden. Die qualifizierten Spielerinnen und Spieler können in Japan an einem Konzert teilnehmen. Die Sawai Koto-Schule wurde 1972 von Tadao Sawai gegründet. Wollen Sie einen neuen Weg mit der Musik einschlagen? Kursgebühr: 40,-€ (nur Einzelunterricht), Anmeldung ist erforderlich.

KURS: Shodô – Kalligraphiekurs/Yuko Ishizawa

SA/22.01./19.02./30.04.2022/14:30-17:30 Der Weg der Kalligraphie ist einer der elementarsten kulturellen Wege Japans. Teilnehmende erfahren nicht nur den Geist der Kalligraphie (Konzentration und Geduld), sondern auch die Entspannung des Körpers. Am Ende des Kurses kalligraphieren Sie ein japanisches Gedicht Waka auf einem japanischen besonderen Papierstreifen Tanzaku. Anmeldung ist erforderlich. Kursgebühr: 40,- € Ab 5 Personen.

KURS: Oberton, Rhythmus, Improvisation/Lothar Berger

| Kurs | MI/ ab 19.01.2022/20.00-21.30 | Obertöne gehören zu unserer Stimme wie das Atmen zum Leben, sie färben unseren je eigenen Klang. Einmal wahrgenommen, verlassen wir das ungläubige Erstaunen und erforschen mit kindlicher Neugier den Innenklang unserer Stimme. Hören will gelernt sein: Das Singen mit Obertönen verfeinert unser Gehör und schult das Körperbewusstsein für die inneren Zusammenhänge von Sprache, Stimme und Gesang. Das musikalische Empfinden erweitert sich. Der Kurs richtet sich an alle, die sich regelmäßig im Obertongesang wie in freier Stimmimprovisation üben wollen. Geleitet wird der Kurs vom Obertonsänger und Stimmkünstler Lothar Berger. Anmeldung ist erforderlich. Gebühr (pro Monat) 60,- €, Einmalig 20,- € / Ermäßigt 18,- €

Kurs: Chanoyu „Teeweg“: Sôetsu Mukai (Urasenke-Schule)

| Kurs | SA/15.01./12.02./20.03./23.04.2022/14:00-15:00/16:00-17:00 | Die Teemeisterin der 400 Jahre alten traditionellen Urasenke-Schule, Sôetsu Mukai, führt Sie in die japanische Teezeremonie ein. Hier gilt es bestimmte Regeln und Gesten einzuhalten. Diese Konventionen gestalten aber nicht nur die Teezeremonie, sondern das Leben in Japan im Allgemeinen. Diese Einführung vermittelt Ihnen den ästhetischen Lebensstil, die Sitten und Gebräuche in Japan. Möchten Sie eine kurze Reise nach Japan unternehmen? Dann erleben Sie die japanische Kultur durch die Teezeremonie. Am Tag wird ab 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr der Ikebana-Kurs durchgeführt. Sie können die Teezeremonie mit dem Ikebana kombinieren, wenn Sie an der Teezeremonie um 16:00 Uhr teilnehmen. Dauer: 60 Min. Anmeldung ist erforderlich. Kursgebühr: 30,- € (Tee und Süßigkeiten inkl.)