Neueste Artikel

KURS: Europäischer Obertongesang/Lothar Berger

| Kurs |

MI/12.12.18/20:00-21:30  |

Ziel dieses Kurses ist, eine klangliche Balance zwischen einer »klassischen« Stimmbildung und Obertontechniken zu finden. Das dialogische Singen zur Tanpura oder Shrutibox richtet sich nach dem jeweiligen Kenntnisstand der Teilnehmer.

Termin: mittwochs von 20:00 bis 21:30, Gebühr (pro Monat) 60,- €, einmalig 20,- € / ermäßigt 18,- €, Privatunterricht pro Stunde: 40,- €

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff
Workshop Obertongesang

Ihre Nachricht

captcha

[LIVE] Klavierkonzert: Marin Limić 26.September

Wir sind erfreut unseren Livestream des Klavierkonzertes von Marin Limić, welcher seit 2003 erfolgreich als Konzertpianist tätig ist, präsentieren zu dürfen.

An der Hochschule für Musik in Köln studierte Marin Limić ab 2005 bei Prof. Valdma und absolvierte dort 2010 sein Examen. Nach neun Jahren Konzerttätigkeit – hauptsächlich in Kroatien – lebt Marin Limić wieder in Köln und konzertiert nun erstmals in der TKW mit folgendem Programm:
A. Shor: Chilhood memories (First Dance, Last Days of Summer, Hidden message)
J. Haydn: Sonate Nr. 43, Hob. XVI:28
F. Chopin: Etüde Op. 25, Nr. 12; Etüde Op. 25, Nr. 9; Barcarolle Op. 60
F. Liszt: Etüde Chasse-neige
S. Prokofjev: Sonate No. 7

KONZERT: Yoshinao Mikami /Klavier 05.09.2020

Das Klavierkonzert von Yoshinao Mikami findet morgen, den 5. Septemeber ab 17 Uhr und ab 20 Uhr statt.
Genießen Sie eine unheimlich schöne und bedächtige japanische Melodie bei uns in der Tenri! Eine mitreißende Begleitung zu unserer gestern neu eröffneten Ausstellung „30 Jahre Kunst in Köln“. Reservierung erforderlich, Eintritt 15 Euro

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!!

Der Zweite Raum – Privatwohnung 4

Am 24.8.2020 haben wir ein viertes Interview in einer Privatwohnung geführt, in der ein Teil unserer aktuellen Ausstellung angekommen ist. Am 31.07.2020 haben wir uns gefreut, in der TENRI Japanisch-Deutschen Kulturwerkstatt seit langem wieder eine Vernissage feiern zu dürfen. „Der zweite Raum“ ist Titel unserer aktuellen Ausstellung, welche aus Kunstwerken vier unterschiedlicher Künstler entstanden ist: Uwe Esser, Marina Herrmann, Keiko Koana und Marie-Luise Salden. Einige Stücke werden in Privathäusern ausgestellt.

VIDEO-OnlineLesung: Das Kopfkissenbuch von Barbara Conrady-Takenaka

Die Lesung wird von einem privaten Wohnzimmer aus übertragen. Barbara Conrady-Takenaka liest aus dem Kopfkissenbuch (japanisch „Makuro no Sôshi“) der Hofdame Sei Shônagon, einer der ältesten und zugleich wichtigsten Werke der japanischen Literatur. Es entstand um das Jahr 1000 n. Chr. und gehört somit zur kaiserlichen Heian-Periode. Es ist eine Art Tagebuch, geschrieben von Sei Shônagon, die der Kaiserin als Hofdame diente. Sie schreibt von ihrem Alltag am Hof, berichtet verschiedene Anekdoten, scharfsinnige Beobachtungen und gibt über all das ihre offene Meinung wieder. 

KURS: Ikebana mit Akiko Kaneko (Ohara-Schule)

| Kurs |

SA/24.10.20/14:00-16:00 |

Ikebana ist die traditionelle japanische Blumensteckkunst. Das Blumenstecken, dessen Wurzeln in religiösen Blumenopfern liegen, wird mit Liebe zur Natur und mit Freude im Umgang mit den Pflanzen seit mehr als 600 Jahren praktiziert. In diesem Kurs wird nach den Regeln der Ohara-Ikebana-Schule gearbeitet und gezeigt, wie wir Blumen, Zweige und Blätter in Harmonie zueinander in einer Schale arrangieren können. Durch die Arbeit werden die Teilnehmenden Grundkenntnisse des Ikebanas gewinnen und die Ästhetik sowie die Perspektive der Ikebana-Welt wahrnehmen können. Die intensive Beschäftigung mit den Blumen gibt Ruhe und neue Energie für den Tag.

Anmeldung erforderlich.

Kursgebühr 20,- € zuzüglich Blumengeld 10,-€ (max. 6 Personen)

KURS: Washishû/Japanische Stickkunst mit Beate Pietzsch

| Kurs |

MI/07.10.20-SO/11.10.20/10:00-17:00 | 

Beate Pietzsch ist die einzige Lehrerin der japanischen Stickkunst Washishû in Deutschland und gibt seit 2007 Kurse in Köln. Die Stickkunst gelangte vor über 1500 Jahren vom asiatischen Festland über Korea nach Japan. Dort entstand in langen Isolationsphasen eine eigene japanische Prägung der Stickkunst. Neue Techniken wurden entwickelt und perfektioniert. Sie zeichnen heute noch die japanische Stickkunst (Washishû) aus.

Anmeldung ist erforderlich unter: Beate Pietzsch: nc-pietzsbe@netcologne.de

KONZERT: Marin Limić

| Konzert |

SA/26.09.20/19:00/TKW+LIVESTREAM |

Marin Limić ist seit 2003 erfolgreich als Konzertpianist tätig. An der Hochschule für Musik in Köln studierte er ab 2005 bei Prof. Valdma und absolvierte dort 2010 sein Examen. Nach neun Jahren Konzerttätigkeit hauptsächlich in Kroatien lebt Marin Limić wieder in Köln und konzertiert nun erstmals in der TKW mit folgendem Programm:
A. Shor: Chilhood memories (First Dance, Last Days of Summer, Hidden message)
J. Haydn: Sonate Nr. 43, Hob. XVI:28
F. Chopin: Etüde Op. 25, Nr. 12; Etüde Op. 25, Nr. 9; Barcarolle Op. 60
F. Liszt: Etüde Chasse-neige
S. Prokofjev: Sonate No. 7
Die Dauer des Konzerts (ohne Pause) beträgt 60 Minuten. Es ist geplant, das Konzert per Livestream zu übertragen.

Reservierung erforderlich, Eintritt: 15,- € (max. 15 Pers.)

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

captcha

KURS: Traditionelle Haniwa selber aus Ton herstellen mit Naomi Akimoto

| Kurs |

SA/19.09.20/14:00-16:00/TKW | 

Die Haniwa (埴輪) sind Tonfiguren aus Terrakotta, die für rituelle Zwecke hergestellt und während der Kofun-Zeit (3. bis 6. Jh. n. Chr.) in Japan als Grabbeigaben eingesetzt wurden. Haniwa wurden nach der Wazumi-Technik hergestellt, bei der Hügel aus gewickeltem Ton aufgebaut wurden, um die Figur Schicht für Schicht zu formen. Die Künstlerin Naomi Akimoto möchte in diesem Workshop mit Schüler*innen ab 12 Jahren und Studierenden selber Haniwa als Kleinplastik aus Ton herstellen.

Anmeldung erforderlich.
Kursgebühr 30,- €, ermäßigt 15,- € inkl. Materialkosten (max. 6 Personen)

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff
KURS: Traditionelle Haniwa selber aus Ton herstellen m. Naomi Akimoto

Ihre Nachricht

captcha

 

KURS: Koto mit Makiko Goto (Sawai Koto-Schule)

| Kurs | 

MI/16.09.20/11:45 |

Die Koto ist ein traditionelles japanisches Instrument, das im 8. Jh. vom chinesischen Festland mit der Hofmusik (Gagaku) nach Japan gelangte und dort auf eigene Weise weiterentwickelt wurde. Makiko Goto ist in Europa als renommierte Kotospielerin bekannt. Teilnehmende dieses Kurses können individuell das Kotospiel erlernen. Die Sawai Koto-Schule wurde 1972 von Tadao Sawai gegründet und ist eine renommierte Koto-Schule in Japan.

Anmeldung erforderlich.
Dauer 45 Min.:11:45, 12:30, 13:30, 14:15, 15:15, 16:00, 17:45,
Kursgebühr: 35,- €

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff
Einführung in die Teezeremonie

Ihre Nachricht

captcha

 

KURS: „Teezeremonie im Alltag“ Sencha-Dô/Shoho Muramoto

| Kurs |

SO/13.09.20/11:00-12:00 LIVESTREAM |

Im 17. Jahrhundert entwickelte sich die Teezeremonie in Japan zur zeremoniellen Bürgerkultur, die heute noch zur Essenz der japanischen Kultur gehört. Die Teemeisterin Shoho Muramoto der Kôfû-Sencha-Reishiki-Schule wollte eigentlich im Mai nach Europa kommen, um Sencha-Dô zu demonstrieren. Da dies nicht möglich war, möchte sie Ihnen die Zeremonie der Teezubereitung nun online aus Japan präsentieren. In diesem Kurs bringt sie den Teilnehmer*innen eine Teezeremonie näher, die nicht klassisch mit Schale und Teepulver durchgeführt wird, sondern mit einer Teekanne und kleinen Teetassen. Das Teeritual ist elegant und japanisch, aber auch nah an der europäischen Teekultur. Dieser Kurs findet online per Videokonferenz statt.

Anmeldung erforderlich.
Kursgebühr 30,- € inkl. Kosten für frische Teeblätter aus Japan.

(max. 10 Personen) Dauer: 60 Min

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

captcha