Neueste Artikel

KONZERT: SOMMERKLAVIER: KEIKO NAKAYAMA

| Konzert |

SA/14.07.18/19.00 |

L.v. Beethoven: Klaviersonate c-moll Op.13 „Pathétique“

R.Schumann: Kinderszenen Op.15
Chopin:  Fantasie Impromptu Op.66 cis-moll

Prélude Op.28-15 Des-Dur „Regentropfen“
Walz Op.64-1 Des-Dur „Minutenwalzer“
Scherzo Nr.2 b-moll Op.31

 

Eintritt 15,- €, bei Reservierung 10,- €

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

captcha

Lesung: Barbara Conrady-Takenaka

| Lesung | 

SA/30.06.18/18.00 |

„Seidentanz“ von Federica de Cesco

Der legendäre König Ranryo-Ô des alten China war Sagen zufolge so schön anzusehen, dass er in der Schlacht eine dämonische Maske trug, um seine Feinde zu ängstigen. Seit vielen Jahren ist er ein Motiv im traditionellen japanischen Tanz Bugaku. Der Roman „Seidentanz“ von Federica de Cesco erzählt von einer jungen deutschen Tänzerin, die nach Kyoto reist, um Bugaku zu lernen. Die Maske des Ranryo-Ô übt dabei eine besondere Faszination auf sie aus. Sie erleben diese Lesung in Begleitung traditioneller Musik, die zum Ranryo-Ô-Tanz gespielt wird.

 

KURS: Ikebana, Akiko Kaneko (Ohara-Schule)

DO/21.06./12.07./30.08.18/17.00-18.30

Ikebana ist die traditionelle japanische Blumenkunst. Das Blumenstellen, dessen Wurzeln auf der religiösen Blumenopfergabe zurückgeht, wird mit der Liebe zur Natur und der Freunde im Umgang mit den Pflanzen seit mehr als 600 Jahren praktiziert.

In diesem Kurs wird nach den Regeln der Ohara-Ikebana-Schule gearbeitet und gezeigt, wie wir Blumen, Zweige, Blätter in Harmonie zueinander in einer Schale arrangieren können. Die intensive Beschäftigung mit Blumen bringt uns Ruhe, Entspannung und neue Energie!

Kursgebühr: jeweils 20,- € + Materialkosten unter 10,- € pro Termin

KURS: Washishû

| Kurs |

FR/01.-03.06.18/00 |

Beate Pietzsch ist die einzige Lehrerin für japanische Stickkunst Washishû in Deutschland und gibt seit 2007 ihren Kurs in Köln. Die Stickkunst gelangte vor über 1500 Jahren vom asiatischen Festland über Korea nach Japan. In langen Isolationsphasen entstand in Japan eine Stickkunst eigener Prägung. Neue Techniken wurden entwickelt und perfektioniert. Sie zeichnen heute noch die japanische Stickkunst (Wa shishû) aus.

Anmeldung ist erforderlich.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

captcha

 

VERNISSAGE: Kiyoshi Shiraishi aus Tokyo / Galerie: Shimoi Art

| Vernissage |

Vernissage: Freitag 01.06.18 um 19:00 Uhr |

Ausstellungsdauer: 01.-30.06.18 |

Seit der Antike versuchen Gelehrte die Eigenschaften der menschlichen Seele zu erfassen: Sei es nun der „Seelengrund“ nach Meister Eckhart oder das Konzept des „Nichts“ aus dem Zen-Buddhismus – die Annahme der Existenz eines vom Menschen nicht beeinflussbaren Teils der Seele ist weit verbreitet und hat seit dem 20. Jahrhundert auch den einen oder anderen Künstler beschäftigt.

Der Künstler Kiyoshi Shiraishi aus Japan geht davon aus, dass jedem Menschen eine natürliche innere Kraft fern von kultureller Prägung innewohnt. Von dieser Kraft geleitet hat er unterschiedliche, nahezu monochrome Bildwelten geschaffen.

Mit seinen Bildern lädt Shiraishi auch Sie dazu ein, sich auf die Suche Ihrer inneren Kraft zu begeben.

Kammermusik am Nachmittag

| Konzert |

DO/Fronleichnam /31.05.18/15.00 |

Auch in diesem Jahr führt die TKW die Reihe der Kammermusik an Fronleichnam fort. Die Pianistin Eriko Yamamoto und ihre Musikfreunde präsentieren ein lebendiges Programm mit Oboe, Violine und Klavier. Es musizieren Sonja Wiedebusch, Keita Yamamoto und Eriko Yamamoto mit Werken von J.S.Bach, W.A.Mozart, C.Saint-Saens u.a.

Im Anschluss an das Konzert stehen wie immer frischer Kaffee, Tee, und Kuchen für Sie bereit. Eintritt 15,- € / bei Reservierung 10,- €

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

captcha

Feier: Tag der offenen Tür der TKW

| Feier |

SO/06.05.18/11.00-18.00 |

Die TKW feiert mit Ihnen sein 11-jähriges Bestehen und bietet allen Besuchern – Kindern und Erwachsenen gleichermaßen! – einem Tag der Offenen Tür an. An diesem aufregenden Tag werden verschiedene Kurse und insbesondere das Ausprobieren traditionell japanischer Instrumente in Kooperation mit Sawai Universal angeboten. Jeder kann kostenlos an den folgenden Kursen teilnehmen: 

Ikebana, Kalligraphie, Kami-himo (Flechten), Tuschmalerei, Teezeremonie, Koto, Gagaku und japanischer Tanz. Auf dem Hof warten Essstände für Taiyaki und Takoyaki sowie der Mini-Flohmarkt auf Ihren Besuch!

Wir danken der Deutsch-Japanischen Gesellschaft e.V. Köln für ihre sehr freundliche Unterstützung und Zusammenarbeit!

Programm Flyer als PDF

Eintritt frei

VERNISSAGE: 草Sou – Die Einzelausstellung von Prof. Kumiko Fujikura

| Vernissage |

FR/04.05.18/19.00 |

Ausstellungsdauer: 04.-26.05.18 |

Shin-Gyô-Sou benennt die drei Arten der japanischen Kalligraphie und  wird auch als Metapher für unterschiedliche geistige Wege zu Ikebana, Teezeremonie oder sogar Gartenbau verwendet. Shin bezeichnet den konkreten Ausdruck, mit dem man die äußere Form der Dinge begreift. Andererseits kann man die Dinge auch abstrakt, in ihrer natürlichen Schönheit ansehen. Diese Sichtweise bezeichnet man mit dem Wort Sou. Das Wort Gyô liegt zwischen Shin und Sou. Die Werke in dieser Ausstellung beziehen sich auf die Figuren im Herzen der Künstlerin. Ihre Arbeiten aus Bronze und weichen Stoffen sind gleichzeitig eine Metapher von Sou. 

Mit freundlicher Unterstützung von  Gallery Ueda

 

TANZ: Amane aus Hokkaido / Nordjapan

| Tanz |

SA/28.04.18/18.00 Uhr |

Neuer Volkstanz mit Musik: Tränen des Drachens

Zu diesem Abend wird ein musikalischer Tanz durchgeführt, der mit japanischen traditionellen Instrumenten wie Taiko, Flöte und Shamisen begleitet wird. Die musikalische Erzählung zeigt die Begegnung zwischen dem Drachengott und den Menschen. Die Beziehung unter den verschiedenen Figuren spiegelt die Gedanken über ein friedliches Zusammenleben. Die Aufführung ist sehr eng mit dem Ursprung der japanischen Volksseele verbunden.

Eintritt 15,- €, bei Reservierung 10,- €

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

captcha

 

KONZERT: Alinde Quartett

| Konzert |

SO/22.04.18/18.00 |

Seit 7 Jahren probt, konzertiert, reist das mit internationalen Preisen ausgezeichnete Alinde Quartett nun von Köln aus durch die Welt…

Joseph Haydn:
Streichquartett in d-moll, op. 76 Nr. 2, „Quinten“
Allegro
Andante o più tosto allegretto
Menuetto – Trio
Finale. Vivace assai

Henry Purcell:
4 Fantasies for Strings

Felix Mendelssohn-Bartholdy:
Streichquartett in f-moll, op. 80
Allegro vivace assai – Presto
Allegro assai
Adagio
Finale. Allegro molto

Violine: Eugenia Ottaviano, Guglielmo Dandolo Marchesi, Viola: Erin Kirby, Violoncello: Moritz Benjamin Kolb

Eintritt 15,- €, bei Reservierung 10,- €

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

captcha