Alle Artikel in: Konzert im Januar

SA / 28.01.23 / 17:00 / Gagaku in der Tenri Kulturwerkstatt

| Konzert | SA | 28.01.23 | 17:00 | Das Kölner Gagaku Ensemble wurde im Jahr 2000 gegründet und feiert das 23-jährige Bestehen der einzigen europäischen Gagakugruppe. Instrumental-, Tanzstücke und Gesang werden durchgeführt. Erleben sie einen fantastische Zeitreise in das 10. Jahrhundert Japans! Untersützt von der Deutsch-Japanische Gesellschaft e.V. Köln. Eintritt frei, Veranstaltungsort: Tenri Kulturwerkstatt

DO / 12.01.23 / Einlass: 18:00 Beginn: 19:00 VERNISSAGE DER SOUNDART AUSSTELLUNG: INTER FACE / JOHANNES S.SISTERMANNS

| Ausstellung | DO | 12.01.23 | Einlass 18:00 | Beginn: 19:00 Im Innenraum wird eine grafische Notation als fortlaufendes Bewegtbild auf drei Fensterscheiben projiziert. Gleichzeitig wird auf die Glasscheiben von innen eine Komposition übertragen. Die mit satinierter Folie überklebten Glas-Fensterscheiben werden visuell-auditives Inter Face und außen gehört, gesehen. Die elektroakustische Komposition sowie grafische Notation vertonen oder illustrieren nichts. Sie sind gegenseitig entkoppelt, eine weitere ‚Schnitt Stelle‘. Die Ausstellung realisiert sich im innerstädtischen Straßenraum vor der TENRI Kulturwerkstatt. Die Straße ist Ort und Raum der Ausstellung, als Lebensraum sowie Ort sozialer Interaktionen bewusst gewählt. Vernissage: 12.01.23 18:00 UhrAusstellung: Freitags und Samstags von 19.30 bis 22:00 Uhr Verschoben! Konzert zur Finissage: SO | 05.02 | 18.00 Bitte nutzen Sie zur Anmeldung folgendes Anmeldeformular:: https://forms.gle/9Fp14LBrCr3SVxSe6 Johannes S. Sistermanns studierte u. a. Neues Musiktheater bei Mauricio Kagel, Klavier/Klaus Runze, Rhythmik/ Holmrike Leiser [Hochschule für Musik und Tanz Köln]. Seine Kompositionen realisiert er in Media/Elektroakustik, Radiokunst, Neues Musiktheater, installativer KlangPlastik, Performance sowie Urban Environment. Konzerte, Performances, Grafische Notations-/Klangkunst-Ausstellungen [EXPO 2000 Weltausstellung Hannover, Donaueschinger Musiktage, Adelaide Festival, NYCEAMF New York, …

KONZERT: Gitarre Christian Verspay Blood Moon – Electric Wonderland

| Konzert | FR/31.01.20/19.00 | Christian Verspays aktuelles Solo-Album „Blood Moon“ wurde im maarwegstudio2 in Köln aufgenommen und ist im Sommer 2018 erschienen. Er widmet sich in seinem Programm der zeitgenössischen Musik in verschiedensten Facetten. Ziel der aufwendigen Produktion war es, die E-Gitarre als Solo-Instrument in einer großen Sound- Landschaft darzustellen. Spannende Soundscapes, Neues und Experimentelles treffen hier aufeinander. Im Zuge der Aufnahmen ist das „Blood Moon Project“ – Trio mit Jaime Gamero (Percussion) und Joséphine Verspay (Harfe) entstanden. Neben den Solo-Stücken mit elektrischer Gitarre und Electronics wird Verpsay auch im Trio einige Stücke spielen. Eintritt 15,-€, bei Reservierung 10,-€  

KONZERT: Japanische traditionelle Musik

| Konzert | SA/25.01.20/17.00 -19.00 Uhr im Musiksaal an der Universität zu Köln (Hauptgebäude) | Die drei Gruppen der japanischen traditionellen Musik präsentieren zum ersten Mal gemeinsam ein Konzert. Im Programm werden Koto, Shamisen, Shakuhachi und verschiedene Gagaku-Instrumente wie Ryuteki, Sho, Hichiriki vorgestellt und mit traditionelle japanische Stücke ab dem 10. Jahrhundert bis heute gespielt. Eintritt frei, im MUSIKSAAL an der Universität zu Köln (Hauptgebäude) Kooperation: Sawai International, Kikutomo Schmidt, Kölner Gagaku Ensemble Eintritt frei

KONZERT: Liederabend mit Art des Kyôgen

| Konzert |  SA/18.01.2020 | 19:00 Uhr | Kyôgen ist eine Theaterform, dessen Hauptziel es ist, das Publikum zum Lachen, oder besser gesagt zum Schmunzeln zu bringen. Die Sänger_innen von Mukai, eigentlich spezialisiert in europäischer Klassik, brechen aus ihren Gewohnheiten aus und liefern dem Publikum zum ersten mal eine einzigartige japanische Komödie: Rotkäppchen kennt eigentlich jede_r, aber was ist, wenn Rotkäppchen sich mit dem bösen Wolf eine Flasche Reiswein teilt und plötzlich überlegt, mit ihm durchzubrennen…? Etsuko Mukai (Sopran), Fumie Wallerstein-Nishihara (Klavier), Rio Wakabayashi (Bariton) Eintritt 15,-€, bei Reservierung 10,-€

KONZERT: Rezital für Gitarre mit Michael Goldort

| Konzert | SA/20.01.18/19:00 | Der in Köln lebende russische Meisterinterpret Michael Goldort entführt mit diesem Programm mit eigenen komponierten Fantasien den Zuhörer in die Welt berühmter Opern und vollführt eine musikalische Zeitreise von der Klassik zur Moderne. Ein Künstler, dem es spielend gelingt, seine Musik und Leidenschaft mit dem Publikum zu teilen, „wenn die gebannte Spannung des Zuhörers, die Atemlosigkeit und Erwartung in der Luft zu spüren sind“ – wie der Künstler gerne erklärt. Eintritt 15,- € (bei Reservierung 10,- €)