Allgemein, Vorträge

Fukushima – 30-Kilometer-Zone

| Vortrag/Dokumentation |

| Sa., 31.01.2015 | 18:00 Uhr |

Eine Dokumentation über Fukushima 2014

mit Videos, Fotos und Berichten.

Takashi Iwaoka ist ein in Amsterdam wohnhafter japanischer Performance-Künstler und reiste im Jahr 2014 zu den verseuchten Gebieten von Fukushima. Rüdiger Spott ist ein Kameramann des WDR, welcher im Jahr 2014 zwei Mal die Provinz Fukushima bereiste und zudem als erster europäischer Kameramann im havarierten KKW Fukushima Daiichi hat drehen dürfen.

Iwaoka reiste durch die Sperrgebiete von Fukushima und besuchte dabei auch Orte wie Namie und Iidate, welche durch den Unfall im KKW stark radioaktiv verseucht worden waren.

Iwaoka wird seine Reiseerlebnisse schildern, unterstützt von Bildern, die er bei seinem Besuch aufgenommen hat. Rüdiger Spott zeigt Szenen aus der Reportage und erzählt von Begegnungen hinter der Kamera.

Selbst mehr als 3 Jahre nach dem Unfall sind immer noch einige Gebiete in Fukushima nicht öffentlich zugänglich. Die Dokumentationen zeigen, in welchem Zustand sich diese Orte befinden. Dabei wird der unvorstellbare Einschnitt deutlich, den dieser Kernunfall mit sich gebracht hat, gleichzeitig werfen sich Fragen über die Abhängigkeit von der Kernindustrie auf.

Mit den Berichten soll auch Menschen, die nicht die Chance haben, die Gebiete selbst zu besuchen, die Möglichkeit gegeben werden, den derzeitigen Zustand zu sehen und dazu angeregt werden, darüber nachzudenken, ob die Kernkraft für Japan und die Welt noch notwendig ist.

Danach besteht noch die Möglichkeit einer kleinen Diskussionsrunde.

Dokumentarfilm- und Fotovorführung mit Takashi Iwaoka und Rüdiger Spott

Eintritt frei

Informative Links zur Nuklearkatastrophe in Fukushima:
Reportage: Ranga Yogeshwar in Fukushima

Für diese Reportage haben Ranga Yogeshwar und sein Team unmittelbar an den Unglücksreaktoren in Fukushima Daiichi eigene Strahlenmessungen vorgenommen. Das Team um den Wissenschaftsjournalisten hat als erstes ausländisches Reporterteam solch uneingeschränkten Zugang und umfassende Drehmöglichkeiten gehabt. Die einzigartigen Aufnahmen drehte unser Gast Rüdiger Spott.

Safecast

Safecast ist ein globales Netzwerk, das sich zum Ziel setzt, umfassende und zuverlässige Daten zur Strahlendosis und zur Strahlenbelastung zu gewinnen und diese der Allgemeinheit zugänglich zu machen.