Alle Artikel in: Kurs im Mai

CHANOYU „TEEWEG“ – TEEZEREMONIE / SÔETSU MUKAI (URASENKE-SCHULE)

| Kurs | SA | 25.06. | 09.07. | 20.08.22 | 14:00-15:00 & 16:00-17:00 Die Teemeisterin der 400 Jahre alten traditionellen Urasenke-Schule, Sôetsu Mukai, führt Sie in die japanische Teezeremonie ein. Hier gilt es bestimmte Regeln und Gesten einzuhalten. Diese Konventionen gestalten aber nicht nur die Teezeremonie, sondern das Leben in Japan im Allgemeinen. Diese Einführung vermittelt Ihnen den ästhetischen Lebensstil, die Sitten und Gebräuche in Japan. Möchten Sie eine kurze Reise nach Japan unternehmen? Dann erleben Sie die japanische Kultur durch die Teezeremonie. Dauer: 60 Min. Anmeldung ist erforderlich. Kursgebühr: 30,- € (Tee und Süßigkeiten inkl.) Weitere Termine folgen in Kürze!

IKEBANA (KUNST DES BLUMENGESTECKS)/AKIKO KANEKO (OHARA-SCHULE)

| Kurs | SA/30.07./20.08.22/14:00-16:00 | Ikebana ist die traditionelle japanische Blumensteckkunst. Das Blumenstecken, dessen Wurzeln in religiösen Blumenopfern liegen, wird mit Liebe zur Natur und mit Freude im Umgang mit den Pfl anzen seit mehr als 600 Jahren praktiziert. In diesem Kurs wird nach den Regeln der Ohara-Ikebana-Schule gearbeitet und gezeigt, wie wir Blumen, Zweige und Blätter in Harmonie zueinander in einer Schale arrangieren können. Durch die Arbeit werden Sie Grundkenntnisse des Ikebanas gewinnen und die Ästhetik sowie die Perspektive der Ikebana-Welt wahrnehmen können. Die intensive Beschäftigung mit den Blumen wird Ihnen Ruhe und neue Energie für den Tag geben. Kommen Sie und erleben Sie es selbst! Kursgebühr: 20,- €. Blumengeld 12,- €. Anmeldung ist erforderlich. Weitere Termine folgen in Kürze!

SHODÔ – KALLIGRAPHIEKURS/ YUKO ISHIZAWA

| Kurs |  SA | 27.08.22 | 14:30-17:30 |  Der Weg der Kalligraphie ist einer der elementarsten kulturellen Wege Japans. Teilnehmende erfahren nicht nur den Geist der Kalligraphie (Konzentration und Geduld), sondern auch die Entspannung des Körpers. Am Ende des Kurses kalligraphieren Sie ein japanisches Gedicht Waka auf einem besonderen, japanischen Papierstreifen Tanzaku. Anmeldung ist erforderlich. Kursgebühr: 40,- €. Teilnehmerzahl: ab 5 Pers. Weitere Termine folgen in Kürze!

SHAMISEN/KIKUTOMO SCHMIDT

| Kurs | | Weitere Termine folgen in Kürze! | Shamisen, die dreisaitige Langhalslaute, gehört zu den wichtigsten Instrumenten der japanischen traditionellen Musik. Seit dem 17. Jh. bis heute ist das Shamisen populär als zentrale Komponente, vor allem im traditionellen Gesang wie Naga-uta und Jiuta. Die Meisterin der Yamada-Uehara-Schule, Kikutomo Schmidt bietet Interessenten jeweils einen Einzelunterricht, Hand zu Hand, Herz zu Herz an, bis Sie mit dem Shamisen und der japanischen Musikwelt vertraut sind. Gebühr: 30,- € (nur Einzelunterricht), Kursdauer 60 min. Anmeldung ist erforderlich.

KURS: JAPANISCHE HEILMASSAGE/NATSUKO KATAYAMA

| Kurs| Weitere Termine folgen in Kürze! DI+SA./21.05./24.05./28.05./31.05./04.06./10:00-11:30 |  Erlernen sie die Massagetechnik Seitai, um sich und anderen etwas Gutes zu tun. Die Massage verbessert die Blutzirkulation, erleichtert den Abtransport von Abfallstoffen und reduziert Schwellungen, so dass sich der Körper wohler fühlt. In diesem Kurs lernen Sie den allgemeinen Bewegungsablauf der Muskeln kennen, erlernen Techniken wie Klopfen, Reiben, Drücken und üben, wie Sie Ihre Hände passend zu den einzelnen Körperteilen einsetzen und wie Sie die Muskeln eff ektiv entspannen können. Kurse am Dienstag und Samstag, jeweils 5 Sitzungen. Gebühr 25,- € pro Sitzung/ 100 € für 5 Sitzungen bei Vorauszahlung. Für 4 bis 8 Personen.Bitte bringen Sie eine Yogamatte mit und tragen Sie bequeme Kleidung.Anmeldung unter: Tel. 0157 87 04 47 71 / E-Mail praxis.natkat@gmail.com

Ikebana in der Tenri Japanisch-Deutschen Kulturwerkstatt: Kadō – Der Weg der Blumen. Schönheit in Asymmetrie

Kultur ist das, was Menschen aus sich und ihrer Welt machen. In kulturellen Traditionen spiegelt sich immer die Denk- und Lebensweise der Menschen wider, welche sich mit ihr identifizieren.  Ikebana ist die traditionelle japanische Blumensteckkunst. Das Blumenstecken, dessen Wurzeln in religiösen buddhistischen Blumenopfern in Tempelanlagen liegen, wird mit Liebe zur Natur und mit Freude im Umgang mit den Pflanzen seit mehr als 600 Jahren praktiziert. Die starke Verbindung der Japaner zur Natur liegt im Zen-Buddhismus begründet, weswegen Ikabana auch als eine Form von Meditation erfahren werden kann. Im Ikebana wird zudem das Konzept von Natur als Quelle von Kreativität widergespiegelt: Zoka bedeutet Kreation und Transformation und wird mit der Kraft der Natur und des Universums in Verbindung gebracht​. Es beeinflusst auch heute noch das moderne Leben in Japan und spiegelt sich in Architektur, Kunst, Handwerk und vor allem in (traditionellen) Bräuchen wieder​.    Ikebana (japanisch 生け花) bedeutet wörtlich „lebende Blumen“ (ike lebend und bana Blume) und kann auch als Kadō (japanisch 角) „der Weg der Blumen“ verstanden werden. Im Letzteren spiegelt sich dessen Bedeutung als geistiger und ästhetischer Schulungsweg, welcher in …

KURS: Chadô / Weg des Tees Sôetsu Mukai (Urasenke-Schule)

| Kurs | SA/30.05/20.06.20 1ste 14:00-15:00/2te 16:00-17:00 | Die Teemeisterin der 400 Jahre alten traditionellen Urasenke-Schule, Sôetsu Mukai, führt die Teilnehmenden in die japanische Teezeremonie ein. Das jahrelang geübte Handeln und die Gesten symbolisieren die Essenz in der Form des Minimalismus unseres Lebens. Eine Teeschale führt uns in die die tiefe Geistwelt unseres Innens. Diese Einführung vermittelt den ästhetischen Lebensstil und die Sitten und Gebräuche in Japan. Dauer:60 Min. Anmeldung ist erforderlich. Max.5 Pers. Kursgebühr: 25,- € (Tee und Süßigkeiten inklusive) Dieser Kurs wird auch Online übertragen. Bitte informieren Sie sich für die Online übertragung unter: info@tenri-kw.de

KURS: Ikebana / Weg des Blumens Akiko Kaneko (Ohara-Schule)

| Kurs | SA/27.06.20/14:00-16:00 | Ikebana ist die traditionelle japanische Blumenkunst. Diese Kunst wird mit Liebe zur Natur und mit Freude im­Umgang­mit­den­Pfl­anzen­seit­mehr­als­600­Jahrenpraktiziert. In diesem Kurs wird nach den Regeln der Ohara-Ikebana-Schule gearbeitet und gezeigt, wie wir Blumen, Zweige und Blätter in Harmonie zueinander in einer Schale arrangieren können. Max.5 Pers. Kursgebühr: 20,- €, zuzüglich Blumengeld 10,- €

KURS: Sencha-Dô/Teezeremonie im Alltag Shoho Muramoto – Online

| Kurs | SA/23.5.20/14:00-15:00 | Im 17. Jahrhundert entwickelte sich die Teezeremonie in Japan zur Bürgerkultur, die heute noch zur Essenz der japanischen Kultur gehört. Die Teemeisterin Shoho Muramoto der Kôfû-Sencha-Reishiki-Schule plante die Anreise nach Europa im Mai, um die SenchaDô zu demonstrieren. Stattdessen möchte sie Ihnen die Zeremonie des Tees Online aus Japan präsentieren. In der Stunde bringt sie den Teilnehmer_innen zu Hause eine Teezeremonie näher, die nicht klassisch mit Schale und Teepulver durchgeführt wird, sondern mit einer Teekanne und kleinen Teetassen. Das Teeritual ist elegant und japanisch, aber auch nah an der europäischen Teekultur. Dauer: 60 Min. Anmeldung ist erforderlich. Kursgebühr: 0,-€ (Tee und Süßigkeiten bereiten Sie selbst zu Hause!) Info.: www.tenri-kw.de /info@tenri-kw.de

KURS: Das „Sencha-Dô“, eine besondere Teezeremonie m. Shoho Muramoto

| Kurs | Online: SA/23.05./14:00-16:00 | SA/23.05.20/14:00-16:00 | Im 17. Jahrhundert entwickelte sich die Teekultur in Japan, die ursprünglich aus China als Medikament überliefert wurde. In dieser Entwicklung hat es die Teekultur in Japan zur Hochkultur gebracht, die heute noch an die Essenz der japanischen Kultur geht. Die Teemeisterin Shoho Muramoto der Kôfû-Sencha-Reishiki-Schule ist extra von Japan nach Deutschland gereist, um hier die Teekultur zu verbreiten. In diesem Workshop bringt sie den Teilnehmer_innen eine Teezeremonie näher, die nicht klassisch mit Schale und Teepulver aufgebaut ist, sondern auf einer Teekanne und kleinen Teetassen beruht. Das Teeritual ist elegant und japanisch, aber auch nah an der europäischen Teekultur. Anmeldung ist erforderlich. Kursgebühr inkl. Feine Süßigkeit: 35,-€