Alle Artikel in: Konzert im Dezember

KONZERT: Stummfilm mit Live Musik – Laurel und Hardy in der TKW

| Konzert | SA/15.12.18/19:00 | Erzähler: Wolfgang Günther, Klavier: Oliver Richters In Deutschland kennt man sie unter den Namen »Dick und Doof«, bis heute begeistert sich hierzulande jeder Liebhaber guter Komik über die Kunst der beiden genialen Schauspieler Stan Laurel und Oliver Hardy. Jetzt ist das berühmteste und beliebteste Komikerduo des Films zu Gast in der TKW! Wolfgang Günther, Leiter des Laurel und Hardy Museums in Solingen zeigt die komischsten Stummfilme der beiden Künstler, und erzählt einige Anekdoten dazu. Wie in den 20er Jahren improvisiert Oliver Richters dazu die Musik kongenial auf dem Klavier. Auf ihre unnachahmliche Art bringen Stan und Ollie Menschen aller Generationen zum Lachen – das wird in der Kulturwerkstatt nicht anders sein! Eintritt 15,- €, bei Reservierung 10,- €  

KONZERT: „Bernd Alois Zimmermann und die Folgen“ – eine Hommage zu seinem 100. Geburtstag/ Friedrich Gauwerky

| Konzert | SA/08.12.18/19:00 | Friedrich Gauwerky besuchte die Celloklasse von Siegfried Palm und unterrichtete ab 1978 an der Musikhochschule Köln, daneben regelmäßig bei den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik. Gauwerky war erster Cellist des Frankfurter Ensemble Modern und des australischen Elision Ensembles. In einem Programm mit Werken für Violoncello solo wird der bahnbrechende Komponist Bernd Alois Zimmermann zu seinem 100. Geburtstag (20.3.2018) gewürdigt und die Auswirkung seines Schaffens auf einige seiner Schüler und andere Komponisten deutlich gemacht. Mit freundlicher Unterstützung von musikfonds e.V. und der Kulturstiftung des Bundes. Eintritt 15,- €, bei Reservierung 10,- €

KONZERT: Japanische Hofmusik Gagaku / Musiksaal an der Universität zu Köln

| Konzert | SA/02.12.17/18:00 |          Das Kölner Gagaku Ensemble präsentiert die alte japanische Hofmusik Gagaku. An diesem Abend werden traditionelle instrumentale Stücke mit Gesang aufgeführt. Das Ensemble hat sich als einziges europäisches Gagaku-Ensemble mittlerweile einen guten Ruf erworben. Eintritt frei / Spenden erwünscht