Alle Artikel in: Ausstellung im Dezember

VERNISSAGE: „Zusammenhänge“/Karsten Nimmermann / Malerei, Grafik, Fotografie

| Vernissage | SA/05.12.20/14:00-19:00 |  Die Gestalt- und Formbildung in der abstrakten und gegenständlichen Malerei und Grafik unterliegen im Grunde denselben Gesetzmäßigkeiten, die sich vielfältig im Zwei- und Dreidimensionalen äußern. Ausgehend von der Form- und Raumbildung entsteht die Frage nach der Gestik dieser Gesetzmäßigkeiten im Bildprozess. Das Verstehen desselben aus Eigenschaften wie hell und dunkel, leicht und schwer, sich lösen und sich verdichten, sich be- und entgrenzen, einander ausgleichen etc. führt zu einem intuitiven Denken, das nicht mehr an die im Raum gewordene Form allein gebunden ist. In der Abstraktion geht es um Kompositionen, in denen aus diesen Eigenschaften eigene Schöpfungen entstehen, die das Erfassen des Gegenständlichen im Sinne dieser Gesten intuitiv ermöglichen können. Ebenso können auch die Fotografien betrachtet und verstanden werden. Am Samstag um 15:00 und um 18:00 Uhr findet im Rahmen der Vernissage ein Cellokonzert statt (Anmeldung erforderlich). Aufgrund der Covid-19-Sicherheitsbestimmungen dürfen sich max. 15 Personen in unseren Räumlichkeiten befinden. Ausstellungsdauer: 05.12.-22.12.2020, dienstags bis samstags 13:00-19:00

VERNISSAGE: ORU / Nobuko Tsuruta (Textil) + Chris Fiore (Foto) aus New York / Japan

| Vernissage | Mi/05.12.18/19:00 | Die japanische Textilkünstlerin Nobuko Tsuruta lebt und arbeitet seit über 20 Jahren in New York. Mit selbstgefärbten Fäden webt sie ihre Stoffe. Der Arbeitsprozess ist simpel, doch in der Arbeit findet die Künstlerin eine Methode, ihre Emotionen auszudrücken. Dabei sind es ihre widerstreitenden Gefühle, die sie in ihre Werke einfließen lässt. „Das vollendete Kunstwerk hat keine weitere Bedeutung als „Das bin ich“. Beim Weben begegne ich mir selbst. Das Weben macht mich lebendig.“ Der amerikanische Fotograf Chris Fiore dokumentiert ihre Arbeit und Werke durch seine Linse und fügt diesen damit seine eigene Interpretation hinzu. Ausstellungsdauer: 05.12.-22.12.18 dienstags bis samstags 13:00-19:00

AUSSTELLUNG: Lichtinstallation

| Spontane Ausstellung im DEZEMBER | Nicht im Programmflyer aufgelistet! | 20. Dezember bis 24. Dezember | 19 Uhr bis 22 Uhr  | 20.Dezember um 19 Uhr: Vernissage | 24.Dezember um 19 Uhr: Lichtfest als Finissage | Künstler: Yasuhiro Chida aus Japan | Der bekannte junge Künstler über die Licht-Installation Yasuhiro Chida besucht aus Japan und präsentiert die Licht-Installation im Raum TENRI. Er wird vom weltgrößten Lichtfestvial „Amsterdam Light Festival 2017“ als Gastkünstler eingeladen und ist zurzeit in Amsterdam. Zu diesem Anlass, entscheidet sich Herr Chida sehr spontan seine Installationsausstellung in der TENRI zu Präsentieren. Die Ausstellung findet nur 4 Tage statt: vom 20. bis 24.Dezember, jeden Tag ab 19 Uhr. Das Thema: Die Licht-Zeit. „Die Finsternis bleibt für das Licht.“ Eintritt frei

Kunst Takeko Sugimoto

Ausstellung »Die ZEIT« (Jap/Deu)

| Ausstellung | Gemeinschaftsausstellung »Die ZEIT« zwischen Japan und Deutschland | 2. – 25. Dezember 2016 | dienstags bist samstags 13:00 -19:00 Uhr | Vernissage: Fr, 2. Dezember 2016 | 19 Uhr | Der 2. Dezember 2016 wird sich niemals wiederholen. Deswegen ist er ein wichtiger und einzigartiger Tag so wie jeder andere Tag auch – und daher gleichzeitig „normal“. Wir möchten ab diesem Jahr die Ausstellung „Die Zeit“ jährlich im Dezember wiederholen und sie aus der gleichen Haltung und Perspektive heraus organisieren, um die Kunst zu beobachten. Die Themengebung „Die Zeit“ meint nicht zwangsläufig, dass sich die ausgestellten Bilder und Objekte sich auf das Phänomen Zeit beziehen. Vielmehr soll der Betrachter der ausgestellten Werke durch deren Beobachtung und durch das Bewusstwerden des Zeitpunktes das Ausstellungsthema mitprägen.Ausstellende Künstler/innen: Christina Pellens, Elise Zobel, Masako Furuichi, Masami Katayama, Masamitsu Suzuki, Mirjana Novakovic, Petra Paffenholz, Takeko Sugimoto und Sarai Ohira. Takeko SugimotoMasami Katayama*Sarai Ohira*(*nur Werke)Christina PellensElise KhanousMasako FuruichiMirjana NovakovicPetra PaffenholzMasamitsu Suzuki u. a. Die Broschüre zu der Ausstellung können Sie [ddownload id=“7958″ style=“link“ text=“hier“] herunterladen.