Monate: Juli 2022

NEU: Butoh-Workshop – Motoya Kondo (Motimaru Dance Co.)

| Kurs | | FR-SA | 09.09. – 10.09.22 | 13:00 – 19:00 | Die nackte und reiche Realität des Lebens durch Präsenz des Klangs und des Körpers verziert – und das in einem einfachen Setting aus Geige, Loop-Maschine und einem Körper. Der Musiker verlässt sich nicht auf die Melodie, sondern auf subtile Variationen jedes abstrakten, taktilen Klanges selbst und die Vitalität des Geigenspiels, die den Raum erbeben lassen und unter die Haut des Tänzers und des Publikums eindringen. Der Tänzer verlässt sich weder auf die Handlung, noch auf die zahlreichen, fließenden Bewegungen, sondern auf die Präsenz des Körpers selbst, der wie ein illusionäres Objekt wirkt. Die Bewegungen sind äußerst subtil, als ob jede Zelle und jeder Nerv anstelle von Muskeln tanzen würde. Zeit- und Raumempfinden werden dekonstruiert. Wie ein rauschender Fluss nie gleichmäßig fließt, folgt die Geige keinen festen Zeitstrukturen – der Tanz ist die Kontinuität der diskontinuierlichen Momente. Schließlich wird die Stille hinter Klang und Bewegung enthüllt und lädt das Publikum zum Urgrund ein, aus dem alle Klänge und Bewegungen hervorgehen. Kursgebühr 150,-€. …

Konzert: Shakuhachi und Koto – Stimmung des Herzenmondes / Shakuhachi: Shiku Yano / Koto: Satsuki Urasawa

| Konzert | | DI | 16.08.22 | 20.00 | Schon seit der Edo-Zeit (17. – 19. Jh) hat das gemeinsame Spiel Koto mit Shakuhachi Eingang in die höfische und populäre Musikkultur Japans gefunden. Sowohl in traditionellen Stücken als auch in der Moderne beweist das Zusammenspiel des Saiteninstruments Koto mit der japanischen Bambusflöte Shakuhachi seine wunderbare harmonische, fast lyrische Naturnähe. Shiku Yano, ein buddhistischer Mönch, ist als Meister der Shakuhachi zu nennen. U.a. war er Schüler von Watazumi und Yokoyama, den beiden wohl bedeutendsten Shakuhachi-Spielern des 20. Jahrhunderts. Satsuki Urasawa blickt, ebenso wie Shiku Yano, auf eine über 30-jährige Konzerttätigkeit zurück (USA, Australien, Europa, China, u.a.). Die Preise und Auszeichnungen beider MusikerInnen hier zu nennen, würde den Rahmen sprengen. Für alle Freunde japanischer Musik und Kultur wird dieser Abend sicherlich ein ganz besonderes und seltenes Highlight werden. Eintritt FREI!

Vernissage: Zusammenhänge / Karsten Nimmermann

| Vernissage | FR | 02.09.2022 | 19.00 |Ausstellungsdauer: 02.09.2022 – Anfang Oktober (voraussichtl.) | Malerei, Graphik, Fotografie: Die Gestalt- und Formbildung in der abstrakten und gegenständli-chen Malerei und Graphik unterliegen im Grunde denselben Gesetzmäßigkeiten, die sich vielfältig im Zwei- und Dreidimensionalen äußern. Ausgehend von der Form- und Raumbildung entsteht die Frage nach der Gestik dieser Gesetzmäßigkeiten im Bildprozess. Das Verstehen desselben aus Eigenschaften wie hell und dunkel, leicht und schwer, sich lösen und sich verdichten, sich be- und entgrenzen, einander ausgleichen etc. führt zu einem intuitiven Denken, das nicht mehr an die im Raum gewordene Form allein gebunden ist. In der Abstraktion geht es um Kompositionen, in denen aus diesen Eigenschaften eigene Schöpfungen entstehen, die das Erfassen des Gegenständlichen im Sinne dieser Gesten intuitiv ermöglichen können.